Rezension: „Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet“ von B. A. Paris

IMG_4856Verlag: blanvalet

Seiten: 349

Preis: 9,99 € (Taschenbuch)

ISBN: 978-3734102639

Klappentext

Niemand glaubt dir. Niemand hilft dir. Du gehörst ihm.

Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar. Die dreiunddreißigjährige Grace ist warmherzig, liebevoll, bildhübsch. Jack sieht gut aus, ist charmant und kämpft als renommierter Anwalt für die Rechte misshandelter Frauen. Aber sollte man Perfektion trauen? Warum zum Beispiel kann Grace auf Dinnerpartys so viel essen und nimmt doch niemals zu? Und warum umgibt ein hoher Zaun das wunderschöne Haus der beiden? Doch wenn man Grace danach fragen möchte, stellt man fest, dass sie nie allein ist. Denn Jack ist immer – wirklich immer – an ihrer Seite…

Meinung

Mit „Saving Grace“ hat B. A. Paris ein Debüt hingelegt, das sich sehen lassen kann. Ein vermeintlicher Traummann entpuppt sich als gefährlicher Psychopath – diese Idee ist weder neu noch besonders originell, doch die Umsetzung ist hier das Entscheidende. Und die ist gelungen!

Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Man fliegt regelrecht durch die Seiten, sodass sich das Buch relativ schnell lesen lässt. Die Anzahl der Charaktere und auch die Handlungsorte sind überschaubar. Die Autorin konzentriert sich hauptsächlich auf Grace und Jack und schafft so eine unvergleichlich düstere und beklemmende Atmosphäre. Auch der Spannungsbogen bleibt konstant auf einem Level.

Die Geschichte wechselt Kapitelweise zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart. In der Vergangenheit erfährt der Leser, wie sich Grace und Jack kennengelernt haben. Wie sie sich Hals über Kopf ineinander verlieben und genauso plötzlich heiraten. Die Gegenwart spielt nur wenige Monate später und zeigt die Folgen der überstürzten Hochzeit, Grace´s Gefangenschaft und ihre Verzweiflung.

Mit Jack Angel hat Paris einen furchteinflößenden und abgrundtief bösen Protagonisten erschaffen, wie er einem nur selten begegnet. Grace hat keine sichtbaren Fesseln, aber mit seinen psychologischen Tricks schafft Jack es, ihr die stärksten Fesseln überhaupt anzulegen – die Fesseln der Angst.

Grace´s Lage scheint wirklich ausweglos und wird so nachvollziehbar und eindrücklich geschildert, dass einem selbst als unbeteiligter Beobachter ein Schauer über den Rücken läuft. Man entwickelt selbst Fluchtpläne, versucht einen Ausweg zu finden und sieht in allem eine potenzielle Falle.

Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite unglaublich fesselnd, es enthält keine überflüssigen Dialoge oder Längen.

Einziger Kritikpunkt: Jack´s Hintergrundgeschichte. Warum ist er so geworden? Was ist in seinem Leben passiert, dass er so ein grausames Scheusal geworden ist? Dieser Punkt erhält meiner Meinung nach nicht so viel Beachtung, wie es hätte sein müssen. Hier hätte ich mich über mehr Tiefe gefreut.

Fazit

Wer gerne Psychothriller liest, der sollte sich dieses Buch unbedingt mal ansehen. Ein mehr als gelungenes Debüt, welches vor allem mit seiner unglaublich beklemmenden Atmosphäre punktet.

Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen


Anmerkung

Dieses Buch wurde im Rahmen einer Leserunde gemeinsam mit Nessi (Instagram @nessis.book.choice sowie gleichnamiger Blog) gelesen.

In der Welt der Buchnerds lernt man Menschen kennen, dessen Geschmack dem eigenen sehr ähneln. Und wenn diese Menschen sagen, ein Buch wäre gut, dann ist es das meistens auch und für mich Grund genug ein Buch zu kaufen und zu lesen. So ist es bei diesem Buch geschehen, welches uns von Ashley (Instagram @ashleys.thrillerkabinett sowie gleichnamiger Blog) ans Herz gelegt wurde. Danke an dieser Stelle für den Tipp!

Nessi hat zu diesem Buch ebenfalls eine Rezension geschrieben. Schaut doch mal rein: Ihre Rezension

Ashleys Rezension findet ihr HIER

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s